KLT-Consult Seit zwei Jahrzehnten Ihr Partner für zukunftsgerechte Lösungen
Mit unserer interdisziplinären Fachkompetenz bieten wir öffentlichen und privaten Auftraggebern ein umfassendes Leistungsspektrum in den Bereichen Wasserwirtschaft, Energietechnik, Umwelttechnik und Ingenieurbau.
Neubau der Pumpstation Schusterkrug
Hydraulische Berechnungen und Planungsleistungen für Pumpwerk auf schwierigem Baugrund
Zuverlässig kostenoptimiert und schnell
Sanierungskonzept Trinkwasserhochbehälter für die EVI Energieversorgung Hildesheim

Energie- & Umwelttechnik

Kategorie: Strom

© Foto/Abb.: KLT-Consult GmbH

Kraft-Wärme-Kopplung: BHKW und andere KWK-Anlagen

KWK-Konzepte sowie Planung und Realisierung von Blockheizkraftwerken und Mikrogasturbinen herstellerunabhängig, fachgerecht, kosteneffizient.

Umweltschonender und wirtschaftlicher Energieeinsatz
Ein grundlegendes Problem der getrennten konventionellen Energieerzeugung ist, die nicht optionale Nutzung der im Brennstoff enthaltenen Energie. Die Kraft-Wärme-Kopplung hingegen ist eine der effizientesten Formen der Energieversorgung. In einer Kraft-Wärme-Kopplungsanlage (KWK-Anlage) wird die eingesetzte Energie gleichzeitig in elektrische Energie und in Nutzwärme umgewandelt. Die meist verbreitete Anlagenvariante stellen Blockheizkraftwerke und Mikrogasturbinien dar.

Blockheizkraftwerke im Ein- und Zweistoffbetrieb
Bevorzugt werden Blockheizkraftwerke dort eingesetzt, wo neben der elektrischen Energie auch die anfallende Wärme genutzt werden kann. Eine sogenannte Wärmesenke muss also am Standort des BHKWs oder in der Nähe vorhanden sein. Dabei werden 80 bis 90 Prozent der eingesetzten Energie genutzt. Zum Vergleich wird bei der konventionellen Stromerzeugung nur ein Wirkungsgrad von 40 bis 50 Prozent erzielt. Die Kraftwärmekopplung senkt also den Primär-Energiebedarf und erhöht die Ressourcen Effizienz. Mit einem geringeren Brennstoffeinsatz und reduzierten CO2-Emissionen leistet die Kraft-Wärme-Kopplung daher einen wesentlichen Beitrag zu Energieeinsparung und Umweltschutz und zur Erreichung der Klimaziele.

Als kompetenter und herstellerunabhängiger Berater im Bereich hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung bieten wir individuelle Konzepte zur Steigerung der Energieeffizienz, Emissionsminderung und Betriebskostensenkung durch angemessen dimensionierte Blockheizkraftwerke sowie intelligente Energiemanagementkonzepte. Zudem beraten wir Sie im Rahmen unserer Planung bezüglich der staatlichen Förderung von KWK-Anlagen und dem Neu- und Ausbau von KWK-Wärmespeichern und -Wärmenetzen.

© Foto/Abb.: veer.com / cultura Photography

Systematisches Energiemanagement

Höhere Wettbewerbsfähigkeit durch intelligentes Energiemanagement und gesteigerte Energieeffizienz.

KLT-Consult bieten Ihnen umfangreiches fachübergreifendes Know-how bei systematischem Energiecontrolling und -management und liefern an Ihren Bedürfnissen ausgerichtete Konzepte zur Steigerung der Energie­effizienz lokaler Energieerzeugungs- und Energieversorgungsanlagen.

Intelligente Regel- und Energiemanagementsysteme
Der effiziente Einsatz von Energie ist sowohl betriebswirtschaftlich als auch im Hinblick auf die Energiewende und CO2-Reduzierung von großer Bedeutung. Durch Energiebedarfsanalyse, energetische Optimierung und die Implementierung intelligenter Regel- und Energiemanagementsysteme zur Wärme- und Stromversorgung können erforderliche Spitzenbedarf verringert und Energieerzeugung und Verbrauch effizient aufeinander abgestimmt werden.

Fachübergreifende Konzepte für die energetische Optimierung
Die gut­achterlichen und planerischen Leistungen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen berücksichtigen stets den anerkannten Stand der Technik und erfüllen selbstverständlich alle behördliche Auflagen und Anforderungen des Emissionsschutzes und der Betriebs- und Versorgungssicherheit. Unsere interdisziplinären Fachplaner informieren Sie gerne über das für Sie bestmögliche Konzept um die Wirtschaftlichkeit Ihrer Betriebsprozesse zu optimieren und über die Förderfähigkeit passgenauer Energieffizienz-Maßnahmen.

© Foto/Abb.: fotolia.com / Volodymyr Khotenko

Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK)

Energieeffizienter Betrieb von Klimaanlagen und Anlagen zur Prozesskühlung durch Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung u.a. mit Absorptionskältemaschinen.

Effiziente Form der Energienutzung
Die Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung stellt eine effiziente Form der Energienutzung dar. Mit ihr ist es möglich, die Abwärme aus thermischer Stromerzeugung oder industrieller Abwärme ganzjährig optimal auszunutzen. Hierdurch lassen sich Klimaanlagen und Anlagen zur Prozesskühlung energieeffizient betreiben und die Betriebskosten für KWK-Anlagen und Energiekosten deutlich senken. Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung bietet sich überall dort an, wo über längere Zeit des Jahres ein Bedarf an Kälte bzw. Kaltwasser auf dem Temperaturniveau von VL / RL = ca. 6 / 12 °C besteht und die Wärme nicht anderweitig benötigt wird.

Energieeffiziente Kältemaschinen
Bei der Kraftwärmekältekopplung wird die durch Kraft-Wärme-Kopplung erzeugte Wärme genutzt, um Kaltwasser zur Kühlung und Klimatisierung mittels Kältemaschine zu produzieren. Hier haben wir insbesondere für die Prozesskühlung Erfahrungen mit energieeffizienten Absorptionskälteanlagen, die mit einer Lithium-Bromid-Lösung als Kältemittel arbeiten und daher umweltfreundlicher sind als Anlagen mit Ammoniak.

Als kompetenter und herstellerunabhängiger Partner mit langjähriger Erfahrung im Bereich hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung und Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung bieten wir Ihnen individuelle Konzepte zur Steigerung der Energieeffizienz, Emissionsminderung und Betriebskostenoptimierung. Im Rahmen unserer Planungen beraten wir Sie zudem über staatliche Förderungsprogramme für KWKK-Anlagen und dem Neu- und Ausbau von KWKK-Kältespeichern und -Kältenetzen.

© Foto/Abb.: istockphoto.com / inakiantonana

Elektrotechnische Ingenieurleistungen

Steuerungskonzepte, Planung und Realisierung von Mittel- und Niederspannungsschaltanlagen und Industrie- und Gebäudeautomatisierung: herstellerunabhängig und bedarfsgerecht.

Weitreichende Erfahrung im Anlagenbau
Unseren Planungsingenieure haben jahrelange Erfahrungen im nationalen und internationalen Anlagenbau gesammelt und können Ihr gesamtes Wissen in die Planung von elektrotechnischen Anlagen einbringen. Die Bandbreite unserer Ingenieurleistungen in der elektrotechnischen Planung reicht von ersten Kostenschätzungen bis zur Unterstützung bei der Inbetriebnahme.

Ganzheitliche Planung und Konzeptfindung
Konzeptfindung und Projektierung für Elektro-, Mess-, Steuer- und Regeltechnische-Anlagen (EMSR) finden in enger Abstimmung mit unseren Kunden statt, um bedarfsgerechte und stringente Lösungen zu realisieren. Unter Berücksichtigung einer eventuell vorhandenen EMSR-Struktur erstellen unsere Mitarbeiter zu Beginn Mengengerüste für alle relevanten Geräte, Instrumente und Komponenten und nehmen erste überschlägige Kostenschätzungen vor. Die einzusetzende Gerätetechnik wird mit dem Kunden abgeglichen, bei den Lieferanten angefragt und technisch geklärt.

Unsere durchgängige Planung bündelt die einzelnen Komponenten wie Mittelspannungsschaltanlagen, Transformatoren, Niederspannungsschaltanlagen und Verteiler bis zum Verbraucher optimal. Hierdurch werden Versorgungs- und Betriebssicherheit, angepasste Dimensionierung der Anlagenteile und klar definierte Kommunikationsschnittstellen für Gebäudeleit- und Informationstechnik gewährleistet. Übersichtliche Dokumentationen dienen als Grundlage für die Optimierung des Energieverbrauches und der Anlagenstruktur.

Schnittstellensichere und kosteneffiziente Realisierung
Durch die enge Zusammenarbeit der verschiedenen Leistungsfelder Ingenieurbau, Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Betriebswirtschaft mit der Abteilung Elektrotechnik werden Schnittstellenverluste vermieden. Professionelles Informationsmanagement, kurze Entscheidungswege und die schnelle Abstimmung zwischen den Gewerken sorgen für eine präzise, kosteneffiziente Planung und Umsetzung von Anlagen, die den Anforderungen einer modernen EMSR-technischen Ausstattung optimal gerecht werden.

Ex-Schutz- und Not-Aus-Konzepte
Übergeordnete Ex-Schutzkonzepte sowie die Anpassung von Not-Aus-Konzepten an die Vorgaben der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG sind heute als Grundlage für eine umfangreiche Planungsleistung existenziell. Beide Konzeptformen können durch KLT-Consult bei Neu- oder Umbau von Anlagen erstellt werden.

© Foto/Abb.: commons.wikimedia.org / photomek

Bilanzkreis: flexibler Bezug und Absatz von Energiemengen

Die besondere Energiebeschaffungsstrategie durch Optimierung der Stromerzeugung mit dezentral vernetztem Energiemanagement und erheblichen Kosteneinsparungen.

Mit Energie-Masterkonzepten der KLT-Consult GmbH ist eine deutliche Erhöhung der Energieeffizienz sowie der Energieproduktion durch KWK-Anlagen möglich. Hieraus ergeben sich für kommunale und privatwirtschaftliche Unternehmen neue Perspektiven bei der alternativen Energiebeschaffung. Strom ist im Allgemeinen (derzeit) noch nicht wirtschaftlich speicherbar, daher muss zwischen Produktion bzw. Einspeisung und Verbrauch eine ausgeglichene Bilanz bestehen.

Von der Energieeffizienz zum Bilanzkreis
Bilanzkreise bezeichnen in der Energiewirtschaft imaginär zusammengefasste Gebiete, die aus Einspeise- und Entnahmestellen bestehen. Die für den Bilanzkreis zuständigen Lieferanten müssen den Strombedarf durch Zukauf oder durch eigene Erzeugung abdecken. Für Letzteres ist Voraussetzung, dass der eigene Bedarf an Strom im Jahresmittel bilanziell in etwa vollständig durch Eigenproduktion abgedeckt werden kann. KLT-Consult hat mit seinen energieeffizienten Lösungen bewiesen, das dies auch für kommunale Betriebe möglich ist.

Dezentrales vernetztes Energiemanagement
Durch die Prognose des permanenten Energieverbrauchs im Unternehmen ist es möglich mit intelligenten Energiemanagementkonzepten, Produktion und Verbrauch zielgerichtet und wirtschaftlich zu optimieren. Der dann an Kraftwerksstandorten produzierte nicht lokal benötigte (d.h. überschüssige) Strom wird als EEG-Strom zur Direktvermarktung an den Bilanzkreis geliefert und unterliegt damit nicht mehr den bisherigen Regelungen zur EEG-Einspeisevergütung. Alle Stromabnahmestellen beziehen Strom aus dem Bilanzkreis, über den nun also eine virtuelle Eigenversorgung stattfindet. Liegt der Gesamtanteil an Strom aus erneuerbaren Energien über 50 Prozent (z. B. durch KWK in Kläranlagen), entfällt zudem die Pflicht zur EEG-Abgabe durch den Verbraucher.

Erhebliche Einsparungen der Energiekosten
Bei einem so realisierten neuartigen Strombeschaffungsmodell sind einerseits erhebliche Einsparungen möglich, andererseits erfordert das Bilanzkreismanagement auch unter Einbeziehung externer Unterstützung eine umfangreiche inhaltliche und rechtliche Auseinandersetzung mit dem komplexen Thema. KLT-Consult bietet umfassende Lösungen zur Energieeffizienzsteigerung und berät Sie unabhängig bei der Wahl eines geeigneten Partners zur energierechtlichen Umsetzung und Verwaltung dieser Form der Energiebeschaffung.

© Foto/Abb.: veer.com / Aja

Wasserkraftanlagen: effizient und umweltverträglich

Neubau, Modernisierung und Leistungserhöhung von Wasserkraftanlagen: Regenerative Stromerzeugung unter Berücksichtigung ökologischer Belange.

Energie in Form von Elektrizität ist untrennbar mit unserem Lebensstandard verbunden. Neben Erdwäme, Sonne, Wind und Biomasse ist die Energieerzeugung aus Wasserkraft weltweit gesehen die wirksamste Alternative zur bestehenden konventionellen Energieerzeugung. Durch Wasserkraft werden in Deutschland jährlich 22 Millionen Tonnen CO2-Emmissionen vermieden. Ihr Anteil an der Stromversorgung aus erneuerbaren Energien liegt bei über 23 % (Stand BMU 2007). Weltweit stammen ca. 16 % des erzeugten Stromes aus Wasserkraftwerken. Wasserkraftnutzung ist sauber, nachhaltig und flexibel. Die dezentrale Erzeugung erfolgt über Laufwasserkraftwerke (Flusskraftwerke), Speicher- und Pumpspeicherkraftwerke. Die Energieerzeugung erfolgt im Grundlast- und in Spitzenlastbetrieb.

weitere Informationen unter: www.hup-wasserbau.de
Ingenieurdienstleistungen im Fokus
Energieeffiziente Kläranlagen Energieeffiziente Kläranlagen

Umfassende Lösungen für Abwasserbehandlungsanlagen von Planung, Bau und Sanierung über Betriebsoptimierung bis hin zum intelligenten Energiemanagement für eine gesteigerte...

mehr erfahren
Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK) Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK)

Energieeffizienter Betrieb von Klimaanlagen und Anlagen zur Prozesskühlung durch Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung u.a. mit Absorptionskältemaschinen.

mehr erfahren
Überstau- und Überflutungsprüfung Überstau- und Überflutungsprüfung

Herkömmliche und zukunftsgerechte Überflutungsnachweise mit Zusammenführung von 3D-Geländemodell, Netzsimulation und Klimaprognosen führender Institute.

mehr erfahren